Kundenstimmen

Lesen Sie hier, was andere Kunden über mietscanner.de sagen oder fügen Sie selbst einen Kommentar hinzu!

  1. Ich habe meine sehr umfangreiche Diasammlung gescannt. Das Konzept mit dem mitgelieferten Laptop ist toll. Alles ist voreingestellt, so daß nur eine kurze Einarbeitungszeit erforderlich ist. Das scannen mit Universalmagazinen funktionierte problemlos, wenn man darauf achtet, dass der orangene Reiter in seiner Position bleibt.
    Hin- und Rücksendung, Kommunikation mitHerrn Kestler funktionierten problemlos. Vielen Dank!

  2. Anleitung, Geräte und Service alles einwandfrei. Auch die Bildschärfe der gescannten Dias aus den 80er Jahren war prima. Die Farben bedurften bei meinen wenig perfekten Amateur Dias meistens einer Nachbearbeitung; häufig blaustichig.

  3. Lieferung pünktlich. Anweisungen sehr gut. Habe das Programm mit Staubentfernung wegen des längeren Zeitaufwandes nicht genutzt. Bei der teilw. Nachbearbeitung von ins besonders alten Dia`s habe ich eine Nachbearbeitung (z.B. Farbkorrektur, Hell- Dunkelverteilung) mit einem separaten Fotoprogramm vorgenommen und hierbei auch den Staub entfernt.
    Alle Dia sind gut durchgelaufen.
    Bei noch gut erhaltenen Dia`s ( Farbe, Kontrast, Belichtung) kein sichtbarer Qualitätsverlust.
    Auch Dias mit den dünnen Glasscheiben haben einwandfrei funktioniert.
    Dia´s mit den ganz alten dickeren Glasscheiben ( 60er Jahre) nur über den Einzelschacht. Der Durchsatz ist der gleiche, man muss halt dabei blieben.

  4. Es ist alles sehr gut organisiert. Das Scannen klappt problemlos. Mietscanner kann man guten Herzens empfehlen.

  5. 4.500 Dias in 14 Tagen, 1/4 in 5.000- Auflösung, das war echt Arbeit ! Das Gerät lief einwandfrei, hatte zwei- oder dreimal einen Hänger im Programm, der einen Neustart erforderte. Sonstige Probleme lagen eher an den Rahmen bzw. Magazinen. Die dünnen CS- Rahmen (Kunstoff ohne Glas) stehen wacklig in den Magazinen, so daß der Greifer sie selten mal nicht einschiebt, was zum Scan einer leeren Fläche führt. Passiert meist nur einmal, dann geht’s weiter und das „vergessene“ Dia muß man einzeln nachscannen. Am besten also immer den Explorer mit Bildansicht offen lassen, dann kann man das Ergebnis zwischendurch immer mal prüfen. Etwas schlimmer, weil dadurch der Scanvorgang stoppt, ist das Verklemmen eines Dias (auch wieder dünner CS- Rahmen, der dann „quer“ blockiert), ist aber nur 2x passiert.
    Ich habe auch die Scanqualität getestet, 2.500 gegen 5.000 bei gleichen Bildern. Nur bei sehr gut aufgelösten Dias und bei extremer Hochvergrößerung des Scans sieht man an kritischen Bereichen (dünne Linien, starke Kontrastkanten) einen marginalen Unterschied. Lohnt also nur selten.
    Ein Nachteil des Programms: man kann keine Farbfilter als Batch- Verarbeitung schon beim Scannen einsetzen. Viele ältere Bilder waren durchgängig etwas gelbstichig, was hinterher mit leichter RGB- Korrektur behoben werden mußte.
    Insgesamt aber: alles mehr als zufriedenstellend, alte Schätze wieder gehoben. Brauche aber noch einen zweitern Durchgang !

  6. Es ist eine sehr gute Lösung, das Ganze als Komplettpaket zu vermieten. Dank der sehr verständlichen Anleitung konnten wir nach dem Auspacken sofort loslegen.
    Ein Extra-Raum war von Vorteil, da es doch ein wenig laut ist.
    Wir haben für eine Kassette mit 80 Dias und den vorgegebenen Einstellungen ca. 2,5-3 Stunden gebraucht. Einige der LKM-Magazine haben immer mal gehakt, so dass man die zurück gehenden Dias dann immer ein wenig runter schieben musste. Das kann an den Magazinen gelegen haben, die ja auch nicht mehr die jüngsten sind und auch häufig in Benutzung waren. Bei den Standard-Magazinen gab es das Problem nicht, nur bei den LKM-Magazinen.
    In den letzten Tagen haben wir öfter mal grün-blaue Striche auf den gescannten Dias gehabt (am Anfang gar nicht!). Wir haben die Dias dann einzeln nochmal nachgescannt. Teilweise brauchten wir 3 Anläufe, bis kein Streifen mehr auf dem Bild war. Die Ursache können wir uns nicht erklären. Geholfen hat, wenn man das Dia gedreht, also vertikal statt horizontal reingesteckt hat.

    In Summe sind wir wirklich sehr zufrieden und freuen uns, jetzt alle Dias auch digital zu haben! Besten Dank!

  7. Hat alles sehr gut funktioniert. Kann ich nur empfehlen. Super Service, sehr gute Anleitung.

  8. Es hat alles auf Anhieb funktioniert. Ich habe immerhin 2000 Dias in einer Woche (incl. Versandtage) geschafft.
    Für „normale“ ältere Amateurdias reicht die Standardeinstellung (mit AutoBelichtung und AutoBalance) aus – die Dias sind nun mal nicht schärfer.
    Die nächste Scanwoche habe ich schon reserviert.

  9. Ich bin ganz begeistert. Habe 12000 Familien- und Reisedias aus den Jahren 1959-2004 in 24 Tagen scannen können. Bevor ich vom Mietscanner gehört habe, war dies für mich mit einem kleinen Handscanner natürlich ein Alptraum.
    Ein Tip: Man sollte sich überlegen, ob man die Stauberkennung/beseitigung wirklich einschaltet. Man spart deutlich Zeit ohne diese Funktion. Wir hatten unsere Dias viele Jahre in geschlossenen Magazinen und der Stabanteil war minimal. Andererseits hatten wir anfangs ständig die Stauberkennung eingeschaltet und mussten vielfach einzelne Bilder nachscannen. Zeitsparen duch Herabsetzung der Auflösung auf 1000 dpi ist allerdings nicht empfehlenswert. Die Standardeinstellung bei 2500 dpi ist absolut optimal.

  10. Funktionierte alles wunderbar! Super Anleitung dabei. Konnte 2700 Dias in 9 Tagen scannen. Einige wenige Male hing das Programm, dies konnte aber schnell durch einen Neustart des Gerätes wieder behoben werden.
    Was leider nicht (zumindest nicht im Magazin) funktionierte waren Kartonrahmen. Da ich davon allerdings nur sehr wenige hatte war das nicht so schlimm


Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Stern (*) markiert.

*

*